Die Öcher Tram

 

 straßenbahn aachen

Aachener Straßenbahn - eingestellt 1974

 

Gerne veröffentlichen wir diese Rezension zum Film

 

 

*** Nahverkehr Deutschland ***
„Die Straßenbahn in Aachen“, Köln 2018, DVD Laufzeit 60 Min., Herausgeber: tram-tv; Preis: 19,95 €
 
Die Straßenbahn in Aachen wurde mit ihrer letzten Linie 1974, also vor 44 Jahren, eingestellt und der Niedergang der einstigen Herrlichkeit, bestehend aus einem Stadtnetz in Aachen und einem großen Überlandnetz, welches bis in die Nachbarländer Belgien und Niederlande reichte, begann bereits in den 1950er Jahren.
 

Heute „Bewegte Bilder“ aus dieser Zeit zu finden, die auch qualitativ so sind, dass sie für ein größeres Publikum vorzeigbar sind, stellt eine Herausforderung dar. Das Team des Straßenbahn DVD-Spezialisten tram-tv hat zahlreiche Schätze zum Thema gehoben und zu einer kurzweiligen Stunde Filmvergnügen zusammengestellt. Aus den sachkundig kommentierten Filmausschnitten wird deutlich, welchen Reiz die „ASEAG“ wie das Unternehmen trotz der langen Abstinenz von der Schiene heute immer noch heißt, auf Verkehrsfreunde ausgeübt hat, so dass sie ihr mit Film und Foto zu Leibe rückten und die Herrlichkeit einfingen. Bis nach Großbritannien reicht das im Film verwendete Material, auch dort waren die Besonderheiten des Betriebes der Szene der Verkehrsfreunde nicht verborgen geblieben.
 
Der Film lässt durch Wort und Bild aber auch deutlich werden, dass das vergleichsweise frühe Ende der Straßenbahn letztendlich eine politische Entscheidung war, die nicht unbedingt von sachlich begründeten Notwendigkeiten bestimmt war. Der wegen unprofessioneller Herangehensweise vor einigen Jahren gescheiterte Versuch, die Buslawinen auf besonders stark belasteten Strecken (zu denen auch eine Verbindung gehört, auf der die letzte Linie bis 1974 in Betrieb war) durch eine moderne Straßenbahn zu ersetzen, bleibt ebenfalls nicht unerwähnt.
 
Entstanden ist ein interessanter und sehenswerter Film, bei dessen Betrachtung es zumindest für denjenigen, der die „Öcher Tram“ noch gekannt hat, nicht langweilig wird. Die übrigen Zuschauer werden erstaunt feststellen, was sie alles verpasst haben! (reu)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen